Tagung 10.-13. März 2016 in Berlin

Psychologie, Bewusstseinsforschung und Heilung im Kontext westlicher Spiritualität

In praktisch allen Wissenschaftsbereichen ist unübersehbar, dass unser Bewusstsein stets in die Praxis und damit auch in Versuchsergebnisse hineinspielt. Zugleich besteht aber die Schwierigkeit, dass Bewusstsein adäquat zu erforschen. Eine Erforschung von „außen“, aus Dritter-Person-Perspektive führt schnell an unüberwindbare Grenzen. Eine Forschung von „innen“, durch eine Beobachtung von Bewusstseinsvorgängen aus Erster-Person-Perspektive ist notwendig. Eine solche „Immanente Bewusstseinswissenschaft“ setzt voraus, dass bestimmte Übungen, die ganz allgemein gesagt, zur Aufmerksamkeitssteigerung führen, selbst durchgeführt werden. Im Bereich der Wissenschaft und Therapie haben sich dazu in den letzten Jahren östliche Schulungsmethoden durchgesetzt und im Bereich der Therapie achtsamkeitsbasierte Methoden und Therapien wie etwa MBSR (Mindfulness-Based- Stress Reduction). Weitgehend vernachlässigt wurden bisher westliche Traditionen und Schulungswege, zu denen auch der anthroposophische Schulungsweg gehört.

Über diese westlichen „spirituellen“ Wege wollen wir uns in dieser Fachtagung, abseits von Spekulationen und Glaubensinhalten und ohne den Anspruch von Deutungshoheiten, erfahrungsgestützt austauschen. Die Referenten werden deshalb ihre Erfahrungen auf diesem Gebiet darstellen und über die Anwendung in der Spirituellen Psychologie, in der Bewusstseinsforschung und in der Therapie berichten. Besonders die Frage des Zusammenhangs zwischen Meditation und Gesundheit soll dabei tiefer untersucht werden.

Im gemeinsamen Austausch -auf gleicher Augenhöhe und mit Interesse für die Erfahrungen und Praxis der Anderen – wollen wir zusammen mit den Tagungsteilnehmern herausarbeiten, welches die Grundlagen für eine wirklich erfahrungsgestützte Spirituelle Psychologie und Bewusstseinsforschung sind und worin die spirituelle Wirkkraft des Geistigen in Heilungsprozessen besteht.

Veranstalter: Die Veranstaltung läuft in Kooperation mit Universität Witten-Herdecke/Department für Psychologie, Prof. Weger, Alanus Hochschule, Institut für philosophische und ästhetische Bildung der Alanus Hochschule/Alfter, Prof. Wagemann und Persephilos Studienstätte Berlin, Andreas Meyer.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s